Stephanie Schönholzer

 

Craniosacral-Therapeutin

Psychologin mit Zusatzqualifikation in Traumabegleitung

Osteopressur nach Liebscher & Bracht

Yin-Yoga-Lehrerin

 

Mitglied beim Berufsverband CranioSuisse®,

von EMR, der ASCA-Group und der EGK anerkannte Therapeutin

  

* 1966

 

Ausbildungen mit Zertifikatsabschlüssen

  • Biodynamische Craniosacrale Therapie, Da-Sein-Institut, Winterthur, 2017
  • Psychologie, Studium und Forschung an der Universität Zürich, 1997/2001
    Doktoratsarbeit zum Thema Angst, Stressbewältigung und Persönlichkeit
  • Yin Yoga, 200 h-Teacher Training, 2019

 

Fortbildungen mit Bescheinigung

  • Cranio: Der innewohnende Behandlungsplan, mit Myriam Jaeggi, Da-Sein-Institut, 2021
  • Trauma: Fortbildung in SEI Somatische Emotionale Integration®. Entwicklungstrauma und frühe Verletzungen erkennen und heilen, mit Dami Charf, 2021
  • Schmerzen: Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht, 2021
  • Cranio: Dynamiken der Bauchorgane, mit Susanne Cappis, Da-Sein-Institut, Winterthur, 2021
  • Trauma/Yoga: Arbeiten mit dem Sozialen Nervensystem, mit Stéphanie Maurer, nach dem Ansatz von Neuro Yoga®, 2020
  • Cranio: Cranio und Angst, mit Steve Haines, Da-Sein-Institut, 2020
  • Trauma/Yoga: Polyvagal-Theorie und Selbstregulation, mit Stéphanie Maurer, Neuro Yoga®, 2020
  • Systemarbeit: Aufstellungsarbeit, Fortbildung mit Christl Lieben, München (D), Esslingen (CH), 2019
  • Trauma: Körperorientierte, integrative Traumabehandlung /Entwicklungstrauma, mit Johannes Schmidt, Zertifikatslehrgang, Aptitude Academy, 2018
  • Cranio: Viszerale Dynamiken in der Craniosacral-Therapie: Zugang zu den inneren Organen, mit Susanne Cappis, Da-Sein-Institut, Winterthur, 2018
  • Schmerzen: Energetische Wirbelsäulenarbeit nach Peter Goldman, mit Christa Twellmann und Rolf Gardi, Bern, 2017
  • Systemarbeit: Themenzentrierte Interaktion TZI,  Jahrestraining am Ruth Cohn Institut Schweiz und mit Karl Aschwanden, Altdorf, 2014/15
  • Systemarbeit: Change Management und Organisationsentwicklung, ZHAW Zürich, CAS Certificate of Advanced Studies, 2010/11

 

Berufliche Erfahrungen

  • Prozessbegleitung und Körpertherapie in eigener Praxis
  • Begleitung von Erwachsenen und Jugendlichen in sozialtherapeutischen Institutionen; vornehmlich Arbeit mit junge Frauen mit Gewalterfahrung sowie mit Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen
  • Eigene psychologische Forschungsarbeiten im Bereich Stress, Stressbewältigung und Persönlichkeit 
  • Forschungsmanagement

 

Sprachen

Deutsch (Muttersprache), Englisch (Muttersprache), Französisch (gute Kenntnisse)

 

Mich bewegt und begleitet

  • eine langjährige Praxis in Yoga und Meditation, mit vielen Fortbildungskursen. Zunächst intensiv mit Iyengar Yoga unterwegs bevorzuge ich heute explorativere Formen der Körperarbeit. Inspiriert ist dieser Weg u.a. durch Angela Farmer, Victor van Kooten, Andrew & Jerusha Moon und Hillary Cartwright. Zudem bin ich von Yin-Yoga fasziniert, welches die Eigenwahrnehmung in langsamen Bewegungen und langen Stellungen stärkt und wo Faszienarbeit und Körpersprachfindung in Verbindung gehen;
  • die Erfahrungen einer mehrjährigen klassischen Lehranalyse (Psychoanalyse), bei der ich vor allem eins gelernt habe: den inneren Stimmen gut zuzuhören, sie sprechen zu lassen und mit ihnen in Dialog zu treten. Dass ich viele Jahre in einem geschützten Raum mich meinem Innenleben gewidmet und zunehmend meine eigene Stimme gefunden habe, ist auf meinem Lebensweg äusserst wertvoll;
  • das forschende Sein und Leben mit Menschen und das unermesslich wertvolle Lernen in Beziehungen; 
  • die behutsame, fokussierte Unterstützung von klugen, weisen Lehrer/innen; 
  • Lernen und Inspiriert-Werden von dem, was passionierte, sehende Menschen hervorbringen, in Worte zu fassen vermögen und mit anderen teilen;
  • die Freude am Bewegen und Sein in den Bergen, im Wald und im Wasser;
  • die heilende Kraft der Stille - immer wieder.